LYRISCHER WILLE #1, #2, (...)

 

Das Übersetzungsprojekt und das daraus entstandene Buch wird nicht nur im Rahmen einer klassischen Buchpräsentation präsentiert, sondern auch in einer eigens dafür konzipierten Lesereihe.

 

Für jede Lesung werden AutorInnen des Buches und lokal ansässige AutorInnen engagiert. Zusammen verfassen sie im Vorhinein einen eigenständigen Übersetzungszyklus in der Art der im Buch abgedruckten „Kettengedichte“ (Gedicht > Übersetzung > Übersetzung ...). Dieser wird im Rahmen der Veranstaltung präsentiert, zusätzlich lesen die AutorInnen aus ihren eigenen Werken und die Herausgeber stellen das Buch vor. Anschließend wird gemeinsam über literarische Übersetzung, Mehrsprachigkeit und das innewohnende Potential für ein gesellschaftliches Miteinander diskutiert.

 

Die Lesereihe findet ab Herbst 2018 in Europa statt. > Termine